Tutti Frutti-Wettbewerb der Dithmarscher Musikschule am 9. und 10. Dezember 2023 in Meldorf

Am zweiten Adventswochenende hatte die Musikschule zu ihrem Wettbewerb "Tutti Frutti" eingeladen.

Tutti Frutti – alle Früchte – alle Instrumente: Zur Teilnahme am Wettbewerb wurden Schüler aller Alters- und Instrumentengruppen eingeladen. Einspielräume, Wertungsräume und Instrumente mussten vorbereitet und organisiert werden. Längst Routine für Musikschulleiter Richard Ferret und sein Team: Es war bereits der 23. Wettbewerb.

Insgesamt 220 Teilnehmer stellten sich dem Urteil der 20 Juroren. Ein Tag würde dafür nicht ausreichen, daher findet der Wettbewerb immer an zwei Tagen statt: Am Sonnabend trafen sich Gitarristen, Pianisten und Schlagzeuger, am Sonntag folgten Blasinstrumente, Streichinstrumente und Gesang. Egal ob Solist oder Ensemble, überall präsentierten sich die jungen Künstler gut vorbereitet. Viele nutzten die Möglichkeit und besuchten, nachdem der eigene Auftritt bewältigt war, entspannt die Wertungen der anderen Teilnehmer und bekamen so interessante Einblicke in weitere Instrumentalfächer.

Wer sich Tutti Frutti als Veranstaltung ausschließlich für Kinder und Jugendliche vorgestellt hatte, wurde eines Besseren belehrt. "Unsere Musikschule steht allen Altersgruppen offen", erklärte Richard Ferret. "Es ist daher nur konsequent, den Wettbewerb auch erwachsenen Schülern zugänglich zu machen." Immerhin neun Erwachsene stellten sich dem Urteil ihrer Jury. Richard Ferret hofft, dass sich dieser Trend fortsetzen und sich die Zahl der erwachsenen Teilnehmer im nächsten Jahr weiter erhöhen wird.

Die traditionelle Urkundenverleihung am Abend leiteten einige der jungen Künstler mit einem kleinen Vorkonzert ein. Bürgervorsteher Christian Poltrock beehrte die Urkundenverleihung am Sonnabend, die stellvertretende Bürgervorsteherin Heike Ehlers am Sonntag mit einem Grußwort; beide fanden herzliche und anerkennende Worte für die Leistung und den Einsatz aller Teilnehmer. Unter großem Applaus des Publikums wurden die verdienten Urkunden in Empfang genommen. Gewinner waren alle: Gemäß dem bewährten Tutti Frutti-Konzept lauteten die verliehenen Prädikate "gut", "sehr gut" und "hervorragend". "Unsere Aufgabe besteht darin, unsere Schüler zu motivieren. Wir tun alles dafür, dass jeder bei uns mit Freude etwas lernt und Tutti Frutti ist hier eines unserer bewährten Instrumente," so Schulleiter Richard Ferret.

Ein besonderer Dank geht an die Meldorfer Gelehrtenschule, die ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hatte.