Regionalwettbewerb Jugend musiziert in Meldorf

Am Sonnabend, dem 27. Januar 2024, fand der 61. Regionalwettbewerb Jugend musiziert für die Region Westküste in der Meldorfer Gelehrtenschule und dem Dithmarscher Landesmuseum statt.

Die 51 Teilnehmer waren zwischen 9 und 19 Jahre alt und traten in ihren jeweiligen Altersklassen in den Kategorien Blasinstrumente, Zupfinstrumente, Duo: Klavier und ein Streichinstrument sowie Klavier vier- bis achthändig an.

Noch am gleichen Tag wurden am späten Nachmittag die Ergebnisse in einer feierlichen Zusammenkunft bekanntgegeben.

Der Vorsitzende des Regionalausschusses und Musikschulleiter der Dithmarscher Musikschule Richard Ferret begrüßte dazu die jungen Musiker in der Meldorfer Gelehrtenschule.

Die vier Fachjurys hatten vorher alle Hände voll zu tun, die Ergebnisse monatelanger, fleißiger Probenarbeit zu bewerten. Sie taten dies, so Richard Ferret, „streng aber gerecht“ und kamen zu dem Ergebnis, dass ausnahmslos alle Teilnehmer hervorragende Leistungen erbracht haben.

Über eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb Mitte März in Schleswig durften sich 34 Preisträger freuen.

Die Urkunden wurden an die jungen Musiker von Richard Ferret, seinem Kollegen Henning Bock, Leiter der Kreismusikschule Nordfriesland sowie Frau Kerrin Struve, Filialdirektorin der Sparkasse Westholstein in Meldorf, überreicht.

Eine Rose und eine Mozartkugel, anlässlich des Geburtstages des berühmten Komponisten, gab es obendrein.

Der Wettbewerb wird durch den Regionalausschuss Westküste organisiert und durch die regionalen Sparkassen und Landkreise gefördert.