Regionalwettbewerb Jugend musiziert 2021

„Der Wettbewerb Jugend musiziert findet statt, obwohl die Situation Corona-bedingt schwierig ist.“ Dieses ist laut Richard Ferret, Leiter der Dithmarscher Musikschule und Vorsitzender des Regionalausschusses Westküste, ein wichtiges Statement.

In diesem Jahr haben sich fast 40 Kinder und Jugendliche aus den Landkreisen Nordfriesland und Dithmarschen angemeldet. Sie treten in den Solo-Kategorien Blasinstrumente und Gitarre sowie in der Kategorie Klavier vierhändig und Duo Kunstlied an.

Die Pandemie drückt den Planungen ihren Stempel auf: Für die Teilnehmer*innen ab Altersgruppe III (2008 und früher geboren) gibt es einen kombinierten Regional- und Landeswettbewerb im Online-Format. Die von den Teilnehmer*innen eingesandten Filme mit ihrem Vorspielprogramm bewerten Jurys in Digital-Konferenzen.

Für die Teilnehmer*innen der Altersgruppen I und II (2009 und später geboren) ist ein Live-Regionalwettbewerb in Meldorf vorgesehen. „Wir hoffen, dass es an dem von uns geplanten Termin am Sonnabend, dem 27. März, schon die dafür notwendigen Lockerungen gibt“, sagt ein zuversichtlicher Richard Ferret. „Auch wenn die Vorbereitungen für alle Beteiligten, Schüler*innen, Lehrkräfte und Eltern, nicht einfach sind, weil momentan nur Online-Unterricht möglich ist, sind alle sehr motiviert und freuen sich darauf, zu zeigen, was sie können.“

Mit der Durchführung eines Corona-konformen Wettbewerbes hat die Dithmarscher Musikschule bereits Erfahrung, denn am 5. und 6. Dezember nahmen sogar 150 Schüler*innen am musikschulinternen Wettbewerb Tutti Frutti teil.